Grenz-Echo

Die deutschsprachige belgische Tageszeitung Grenz-Echo veröffentlichte am 28. März 2012 ein Interview mit dem DGAB-Vorsitzenden zum Thema Kryonik. Der Teaser:

Dass Eizellen und Spermien eingefroren werden, um sie bei Bedarf wieder aufzutauen, ist in der modernen Naturwissenschaft üblich. Aber geht das auch mit einem ganzen menschlichen Körper? Die Anhänger der Kryonik sind jedenfalls optimistisch, dass dies eines Tages möglich sein wird. Sie lassen sich nach ihrem Ableben tiefkühlen – in der Hoffnung, dass Wissenschaftler sie in ferner Zukunft wiederauferstehen lassen.

Der Artikel ist auch online verfügbar: Grenzecho: Tiefkühlen für ein Leben nach dem Tod