Einträge von Dirk Nemitz

Kryoprotektiva und Refraktometer für die Kryonik

Einführung Zur Qualitätssicherung der Kryokonservierung unterstützt die DGAB den Aufbau von mehreren lokalen Zentren in Deutschland, in denen die Kryokonservierung in Zukunft nach aktuellen wissenschaftlichen Standards angeboten wird. Die Kryoprotektiva, insbesondere das VM-1, wurden der DGAB direkt vom Cryonics Institute geliefert. Die 14 gelieferten Kanister entsprechen 140 Litern VM-1, welches in jedem Fall für zwei […]

Warum ich mit 29 Jahren einen Kryonikvertrag abschloss

Als Vorstandsvorsitzender der DGAB spreche ich viel über Kryonik – mit Freunden, mit Verwandten, mit Interessenten, die die DGAB zu diesem Thema kontaktieren. Immer wieder sind Menschen dabei, die die Logik hinter dem Verfahren verstehen, nämlich dass sämtliche Zersetzungsprozesse durch extreme Kälte gestoppt werden, in der Hoffnung, dass zukünftige Medizin an diesem Punkt einsetzen und […]

Beeindruckende Fortschritte in 2015

Ein Rückblick auf das Jahr 2015 hat mich kürzlich staunen lassen: entgegen dem oft gespürten Gefühl, dass der Fortschritt stagniert, gab es doch wieder eine ganze Reihe von Dingen, die aus dem Bereich der Science Fiction herausgekommen und Wirklichkeit geworden sind. Am meisten bewegt hat mich die Geschichte der kleinen Matheryn Naovaratpong aus Thailand, welche mit […]

Kryokonservierung-Methode gewinnt Brain Preservation Technology Prize!

Die heutigen Nachrichten der Brain Preservation Foundation sind ein enormer Durchbruch in der wissenschaftlichen Erforschung der Kryonik: zum ersten Mal wurde das Gehirn eines kleinen Säugetiers nachweislich nahezu perfekt konserviert! Damit geht die erste Stufe des ausgeschriebenen Forschungspreises an die Wissenschaftler von 21st Century Medicine. Die angewandte Methode besteht aus einem zweistufigen Verfahren, bei dem […]

Ruf der Unsterblichkeit

Heute 23:30 Uhr unbedingt im SWR anschauen: Unsterblich sein, ewig leben – ein alter Menschheitstraum. Der Film »Ruf der Unsterblichkeit« von Andreas Schnögl stellt Menschen vor, für die der Tod keine Option ist. Unter anderem mit unserem Ehrenvorstand Professor Klaus Sames! Die Dokumentation wirkt äußerst vielversprechend und in gewisser Weise „anders“ als die üblichen Reportagen über […]

Die Wissenschaft zur Kryonik

Im renommierten MIT Technology Review haben gleich vier Professoren einen Artikel dazu geschrieben, was uns das Nervensystem eines Fadenwurms, gefrorene Embryos und extreme Hypothermie uns über eine mögliche Konservierung des Gedächtnisses durch Kryonik verraten können. Besonders spannend ist hier das Beispiel des Fadenwurms C. elegans, welcher seit Jahrzehnten regelmäßig in flüssigem Stickstoff konserviert und wieder […]

South China Morning Post: Chinesische Autorin kryokonserviert

Zwar verfügt Alcor bereits über Patienten aus China, doch Frau Du Hong ist die erste Person, deren Name an die Öffentlichkeit getragen wird, und die es in China in Nachrichten wie die South China Morning Post geschafft hat. Professor Huang Wei kommentierte: „Chinesen waren immer interessiert in Körperkonservierung und Lebensverlängerung. Kryonik ist eine neue Option aus […]

New York Times: Kryonik und Hoffnung

Die erst 23-jährige Amerikanerin Kim Suozzi ist unheilbar an Krebs erkrankt und nutzt die Möglichkeiten der Kryonik für die Chance auf ein zweites Leben. Eine berührende Geschichte auf der Titelseite der New York Times, die deutlich zeigt, wieviel Kryonik mit Mitgefühl und Menschlichkeit zu tun hat.