Foren-Board
Welcome Guest   Iniciar sesión
Post Reply
 Subject :Der konkrete Weg zum Kryoniker... 08.01.2012 – 10:52 Uhr 
Interessent

Guest

Die Kryonik begeistert mich - wie kann man aber nun am besten Kryoniker werden?

Zum einen gibt es zwei Firmen, die Kryonik anbieten (Alcor und CI), welche der beiden Institute ist zu empfehlen? Alcor erscheint mir (zumindest von der Website her) professioneller zu sein. Ich würde mich daher für Alcor entscheiden.

Bei welcher Versicherung kann man dann am besten eine Risiko-Lebensversicherung abschließen und welche Höhe sollte man versichern?

Ist die preisgünstigere Neuro-Konservierung zu empfehlen? Mir persönlich wäre allerdings eine Ganzkörperkonservierung lieber. Von Mind-Upload halte ich nix, weil das Bewusstsein dabei vermutlich (aus meiner Sicht) verloren geht.

Viele Grüße

Quote
 Subject :Re: Der konkrete Weg zum Kryoniker... 08.01.2012 – 12:29 Uhr 
Marcus Beyer

Ich empfehle die Mitgliedschaft in unserem Verein :) Unsere nun fast 40 Mitglieder sind soweit ich weiß alle an Kryonik interessiert, und viele von ihnen tauschen gern ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus.

Eine konkrete Empfehlung für einen Dienstleister („Firma“ ist nicht ganz korrekt, da es sich bei Alcor und CI um Non-Profit-Organisationen handelt) möchte ich nicht aussprechen. Das bleibt halt eine persönliche Entscheidung. 

Die Wahl der Versicherungsgesellschaft ist fast beliebig. Wichtig ist wohl lediglich, dass der Begünstigte eine im Ausland ansässige juristische Person sein darf. Über die optimale Höhe der Versicherung bin ich mir selbst im Unklaren. Eine deutliche Überversicherung scheint aus mehreren Gründen sinnvoll zu sein (u.a. Kursschwankungen). Weiterhin ist zu berücksichtigen dass bisher keine der beiden Dienstleister einen Standby in Europa anbietet. Zwar wird bisher ein Standby kostenlos vom Deutschen Kryonik-Team geleistet. Es scheint mir aber riskant, langfristig darauf zu vertrauen, dass dieser Service kostenlos bleibt. Ich werde mich mal bei Prof. Sames informieren, wie das langfristig gedacht ist.

Quote
 Subject :Re: Der konkrete Weg zum Kryoniker... 09.01.2012 – 09:38 Uhr 
Interessent

Guest

Die deutlichen Preisunterschiede zwischen Alcor und CI machen mich ziemlich stutzig. Alcor verlangt stolze 200000 Dollar für eine Ganzkörpervitrifikation - CI dagegen nur 35000 Dollar. Auch die Mitgliedsbeiträge bei Alcor sind wesentlich höher.

Kann man davon ausgehen, dass CI für diesen Preis genauso professionell arbeitet? Außerdem habe ich Bedenken, dass CI möglicherweise Probleme mit der Bezahlung der langen Lagerung bekommen könnte. 

Quote
 Subject :Re: Der konkrete Weg zum Kryoniker... 09.01.2012 – 17:45 Uhr 
Dirk Nemitz

Es ist nicht ganz einfach, Deine Fragen so pauschal zu beantworten. Ich sehe definitiv keine Gefahr, dass CI finanzielle Probleme bezüglich der Lagerung bekommen könnte. Die Geschäftsphilosophie ist sehr konservativ und solide, es gab seit 1976 keine Preiserhöhung, trotzdem ist CI im Besitz von Haus, Grundstück und nicht unerheblichem Investionsvermögen, (transparent publiziert im Long Life Magazine Nov/Dec Seite 10-13: http://www.cryonics.org/immortalist/). Auch Alcor hat "Financial Statements" online (http://www.alcor.org/Library/html/financial.html), so dass ein direkter Vergleich der für Dich interessanten Fakten problemlos möglich ist.

Zur Professionalität gibt es vermutlich sehr viele unterschiedliche Meinungen, nicht immer ist der Favorit dabei Alcor. Ich würde dazu raten, sich mal in Ruhe 3-4 Patientenreports beider Organisationen durchzulesen, dann ergibt sich vermutlich ein ganz guter Überblick der grundsätzlichen Unterschiede. Die Reports sind online unter http://cryonics.org/refs.html#cases und http://www.alcor.org/cases.html.

Quote
 Subject :Re: Der konkrete Weg zum Kryoniker... 10.01.2012 – 13:03 Uhr 
Marcus Beyer

Bei CI wird nur das Gehirn vitrifziert. Der Grund ist wohl dass deren einfachere (und weitaus billigere) Vitrifikationslösung (VM-1) im Gegensatz zu der von Alcor verwendeten (M22) nicht für die Ganzkörperperfusion geeignet ist – es enstehen sonst heftige Ödeme …

Weiterhin wäre zu berücksichten, dass bei Alcor ein (potentiell sehr kostspieliger) Standby im Preis enthalten ist, von dem man allerdings nur profitiert, wenn man sich zu dem Zeitpunkt in den USA aufhält. Auch ist bei Alcor der Transport enthalten.

Welche Organisation professioneller arbeitet fällt mir persönlich schwer (abschließend) zu beurteilen. Letztlich habe ich bislang keine von beiden besucht …

Quote
 Subject :Re: Der konkrete Weg zum Kryoniker... 10.01.2012 – 15:38 Uhr 
Interessent

Guest

Ich würde gerne Mitglied werden. Ich hatte auch schonmal eine Anfrage geschickt, da schien wohl etwas mit der Mailadresse nicht geklappt zu haben.

Quote
 Subject :Re: Der konkrete Weg zum Kryoniker... 10.01.2012 – 22:36 Uhr 
Marcus Beyer

Es freut mich von Ihrem Interesse an einer Mitgliedschaft zu lesen! Bitte verwenden Sie die im Impressum genannte Email-Adresse oder das Kontaktformular.

Quote
Post Reply