DGAB-Tagung im Juli 2006

Im Juli tagte die DGAB im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Besondere Gäste waren diesmal der Brite Garret Smyth sowie der US-Amerikaner Ben Best, Präsident des Cryonics Institute.

Diskutiert und erarbeitet wurden unter anderem Vorgehensweisen zur bestmöglichen Erstversorgung von in Europa lebenden Patienten, bevor sie zu einem Kryonikinstitut in den USA transportiert werden können. Das Treffen stand somit ganz im Zeichen internationaler Zusammenarbeit.

Society for Cryobiology tagt in Hamburg

Die Society for Cryobiology (Gesellschaft für Kryobiologie) und die Society for Low Temperature Biology (Gesellschaft für Tieftemperatur-Biologie) tagen am 24.–27. Juli 2006 in Hamburg.

Kongress-Web: Cryo2006.org

Dr. Greg Fahy, berichtete als Hauptredner der letzten Jahresversammlung von der erfolgreichen Transplantation einer vormals vitrifizierten Kaninchen-Niere. Fahy wird nun wohl doch nicht am Kongress teilnehmen. Über die Gründe ist bisher nichts bekannt.

DGAB im Mai 2006 gegründet

Die Deutsche Gesellschaft für Angewandte Biostase (DGAB) wurde am 14. Mai 2006 in Kassel gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung der Erforschung und Anwendung von Methoden der Biostase, insbesondere der Kryonik, zum Zwecke der Lebensverlängerung.

Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft ist Prof. Dr. Klaus Sames. Sein erster Stellvertreter ist Eugen Leitl. Den zweiten stellvertretenden Vorsitz übernimmt Torsten Nahm. Kassenwart ist Kemal Akman.

Die Gründungsmitglieder gratulieren dem gewählten Vorstand und wünschen ihm eine erfolgreiche Amtszeit.