Neuer Vorstand der DGAB gewählt

Die DGAB hat den Vorstand für das neue Vereinsjahr gewählt. Christian Röder (Vorstandsvorsitzender), David Peter (stellvertretender Vorstandsvorsitzender) und Benjamin Hoffmann (Kassenwart) übernehmen die Leitung des Vereins. Zu Beisitzern wurden Nicole Zurek, Norman Marquart und Dirk Nemitz gewählt. Die Vereinsmitglieder wählten den neuen Vorstand bei der Mitgliederversammlung Mitte Januar.

Wir danken dem bisherigen Vorstand für die hervorragende Vereinsarbeit und freuen uns darauf, nahtlos an diese anzuknüpfen zu können.“, so Christian Röder, neuer Vorstandsvorsitzender der DGAB e.V. „Besonders freuen wir uns, dass uns die bisherigen Vereinsvorstände in ihren neuen Funktionen weiterhin mit ihrer Expertise zu Verfügung stehen.“

Der neue Vorstand (2019) der DGAB

Christian Röder ist IT-Berater im Schwerpunkt SAP für Banken und wohnt in Wiesbaden: „Die Kryostase hat gute Chancen zum nächsten großen Schritt der Menschheit zu gehören, hin zu einem längeren und glücklichen Leben. Neben der wissenschaftlichen Forschung ist eine gesellschaftliche Unterstützung des Themas wesentlich, um es zum Erfolg zu führen. Die Begleitung des Einzelnen auf dem Weg zu einer gelungenen Konservierung, kann und soll eine große Hilfe bei einer so lebenswichtigen Angelegenheit sein. Bei all diesen und weiteren Aspekten zur Förderung der Kryostase will ich im ehrenamtlichen Rahmen als Erster Vorsitzender der DGAB meinen bestmöglichen Beitrag leisten und ebenso die vielfältigen Mitwirkungen durch ihre Mitglieder kultivieren helfen.

David Peter ist Berater für Krisen- und Bewegtbildkommunikation und wohnt in Mainz: „Ich finde das Thema Kryonik so spannend, dass ich gerne dazu beitragen möchte das Wissen über Kryonik einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln.“

Benjamin Hoffmann arbeitet in einem größeren Konzern und ist dort für die externe Fertigung von Medizinprodukten für die Diabetesversorgung verantwortlich: „Als Vorstandsmitglied der DGAB möchte ich es Kryonikinteressierten durch den Verein leichter machen, sich zu informieren, mit Gleichgesinnten auszutauschen und ggf. einen Kryonikvertrag abzuschließen.“

Sie erreichen den Vorstand unter vorstand@biostase.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar